Ziele

(Programm zur Kommunalwahl 2014)

Für ein inklusives Stadtlohn.
Inklusion ist ein Begriff, der eine humane, offene und moderne Gesellschaft kennzeichnet. Wir von Bündnis 90/Die Grünen werden uns für das gemeinsame Leben und Lernen von behinderten und nicht-behinderten Menschen einsetzen. Das selbstverständliche Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung fördert soziale Kompetenzen und dämmt Diskriminierung ein. Inklusion in allen Bereichen der Gesellschaft soll auch in Stadtlohn zur Normalform werden.

Für den Erhalt der Schulstandorte.
Die aufgrund der demographischen Entwicklung prognostizierten, sinkenden Anmeldezahlen an den Stadtlohner Grundschulen, insbesondere an der Hordtschule, bereiten uns größte Sorgen. Wir von Bündnis 90/Die Grünen sind für den Erhalt aller vier Grundschulen in Stadtlohn und wollen als eigenständige Fraktion im nächsten Stadtrat ein Sprachrohr für die Belange und Sorgen der Schülerinnen und Schüler, ihrer Eltern und auch der Lehrerinnen und Lehrer sein.

Für gemeinsamen Straßenverkehr.
Der Fahrradverkehr spielt in Stadtlohn bereits heute eine herausragende Rolle. Deshalb stehen wir von Bündnis 90/Die Grünen für die Gleichbehandlung aller VerkehrsteilnehmerInnen im innerörtlichen Straßenverkehr. Schnelle RadfahrerInnen gehören auf die Straße, zurückhaltende RadfahrerInnen und Kinder fühlen sich auf abgetrennten Wegen sicherer. Eine wirkliche Wahlfreiheit ohne Benutzungspflicht fördert die Nutzung von Fahrrädern im Alltag und führt folglich zu einer Entlastung der Straßen.

Für ein jugendliches Stadtlohn.
Die Forderung der Jugendlichen nach mehr Autonomie hinsichtlich der Möglichkeiten ihrer Freizeitgestaltung, die durch die Gründung des Jugendkomitees unterstrichen worden ist, begrüßen wir Grünen ausdrücklich. Dem Jugendkomitee soll in Zukunft ein frei zur Verfügung stehendes Budget bereitgestellt werden.Für ein mobiles Stadtlohn.
Die Regionalbuslinien durch Stadtlohn müssen erhalten bleiben und in die Abend- und Wochenendstunden hinein erweitert werden. Der Schulbusverkehr sollte flexibler und effektiver gestaltet werden. Ein Bürgerbus in Stadtlohn würde, vor allem den älteren Menschen, die Teilhabe am öffentlichen Leben erleichtern.

Für mehr Energie aus Stadtlohn.
Die Stadt Stadtlohn profitiert von der Energiewende. Wir unterstützen Firmen, die im Bereich der Sonnenund Windenergie tätig sind. Wir wollen eine dezentrale Energieversorgung aus erneuerbaren Energien. Diese sind einerseits ökologischer, und andererseits schaffen sie neue und nachhaltige Arbeitsplätze. Fracking-Versuche im Münsterland, und damit auch in Stadtlohn, lehnen wir entschieden ab. Diese Technik ist mit immensen Risiken verbunden.

Für eine bäuerliche Landwirtschaft.
Wir wollen landwirtschaftliche Familienbetriebe fördern, setzen uns für eine artgerechte Tierhaltung ein, lehnen Massentierhaltung ab und unterstützen den biologischen Anbau von Lebensmitteln. Gentechnik in der Landwirtschaft lehnen wir grundsätzlich ab. Den Bau neuer Biogasanlagen sehen wir kritisch, da dadurch der industrielle Anbau von Mais weiter zunähme. An den hohen Kosten durch Straßenschäden, die durch große Lastkraftwagen für den Vieh- und Gülletransport und durch Riesentraktoren zur Ernte auf den Wirtschaftswegen entstehen, sind die Verursacher zu beteiligen.